Fon +49 711 788090 | info@spiegel-elektrotechnik.de

Strom sicher im modernen Haushalt nutzen

Unsere Empfehlung für eine moderne Hausverteilung
Foto: Doepke

Zukunftsfester Fehlerstromschutz: DFS Typ F und DFS Typ A KV

Viele moderne Elektrogeräte arbeiten zur stufenlosen Regelung der Drehzahl mit einphasigen Frequenzumrichtern. Diese können im Fehlerfall auch Fehlerströme mit Mischfrequenzen ungleich 50 Hz verursachen.

Das betrifft zum Beispiel Waschmaschinen, Heizungsund Wärmepumpen, Klimageräte und Staubsaugeranlagen. Diese Herausforderung meistern mischfrequenzsensitive Fehlerstromschutzschalter des Typs F. Sie haben daher im Juni 2018 auch Einzug in die DIN VDE 0100530 gefunden. Der DFS Typ F von Doepke erfasst neben Pulsund Wechselfehlerströmen zuverlässig auch Fehlerströme mit Mischfrequenzen. Darüber hinaus ist er kurzzeitverzögert, erhöht stoßstromund gewitterfest. Der mischfrequenzsensitive Typ F minimiert also deutlich das Risiko von Fehlauslösungen zum Beispiel bei Gewitter.

Als zwei- und vierpoliger Fehlerstromschutzschalter ist der Typ F in vielen Varianten verfügbar. Er eignet sich optimal für Haushalt, Werkstatt, Büro und in der Ausführung EV auch für Ladeeinrichtungen der Elektromobilität. Zusätzlich wird erstmals der Einsatz von kurzzeitverzögerten Fehlerstromschutzschaltern in der Norm erwähnt. Sind keine Verbraucher mit einphasigen Frequenzumrichtern im elektrischen Stromkreis geplant, eignen sich hervorragend die DFS Typ A KV bei Einschaltströmen bzw. Stoßstömen von LEDBeleuchtungen oder Schaltnetzteilen, um Fehlauslösungen zu verhindern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.